Es werden alle 4 Ergebnisse angezeigt.

Laue Sommerabende, nette Freunde, ein Tisch im Freien, diesen Wein im Weinkühler… der 2010er Wein stellt sich vor!
Was wurde in der Weinbranche schon über den 2010er geschimpft, bevor er überhaupt geerntet wurde: Zu kalt, zu unreif, zu säurebetont. Dies trifft sicher auf Winzerkollegen zu, die früh und mengenmäßig zu viel geerntet haben. Wenn die Stockerträge geringer waren, kam doch das gute Potential des Jahrganges zum Vorschein. Auch eine Portion Geduld hat uns der Jahrgang abverlangt. Eine längere Fassreife auf der Hefe war sehr dienlich, um die Säure zu harmonisieren. Alles in Allem ein Jahrgang der Extreme, der unserem Können als Winzer einiges abverlangt hat, um gute Weine zu keltern.